Das neue Mittlere Löschfahrzeug trifft in Wellerstadt ein.

.

Ausbildung

23 Nov 2017 19:00 Uhr
Übung JF Baiersdorf/Wellerstadt
04 Dez 2017 19:00 Uhr
FF Igelsdorf Unterricht
07 Dez 2017 19:00 Uhr
Übung JF Baiersdorf/Wellerstadt
15 Dez 2017 18:00 Uhr
FF Igelsdorf Übung Jugend
   

Veranstaltungen

01 Dez 2017 19:30 Uhr
FF Wellerstadt Jahresabschlussfeier
15 Dez 2017 17:00 Uhr
Weihnachtsveranstaltung JF Baiersdorf/Wellerstadt
16 Dez 2017 18:00 Uhr
Weihnachtsfeier FF Baiersdorf
29 Dez 2017 19:00 Uhr
FF Igelsdorf Jahreshauptversammlung
   

Am Abend des 27. Oktober 2017 veranstaltete die freiwillige Feuerwehr Wellerstadt turnusmäßig wieder einen Ehrenabend.

Vorstandsvorsitzender Wolfgang Gruber begrüßte die Anwesenden im Gasthaus „Zur Sonne“, unter ihnen die Jubilare, Landrat Alexander Tritthart, Bürgermeister Andreas Galster, Kreisbrandrat Matthias Rocca, Kreisbrandinspektor Heinz Horlamos, Kreisbrandmeister Jens Hammerl, Stadtkommandant Rainer Kaiser, die Kommandanten Rainer Kauschke und Philipp Andrasch, Ehrenkommandant Karl-Heinz Peppel, den früheren Vereinsvorstand Peter Ballmes, die Mitglieder der Vereinsführung, sowie die Aktivschaft und die Feuerwehrjugend.

Vorstand Wolfgang Gruber verglich in seiner Einführungsrede die Feuerwehr mit anderen interessenorientierten Vereinigungen. Der Unterschied bzw. das Besondere bei der Feuerwehr liege darin, das es keine Gruppenabgrenzungen gibt. Sobald jemand für den aktiven Feuerwehrdienst geeignet ist, arbeiten alle Altersstufen zwischen 18 und 65 Jahren sowohl bei Übungen wie in Einsätzen eng zusammen und müssen sich zu jeder Zeit bedingungslos aufeinander verlassen können. Solange es der Sache dient, werden alle Vorurteile und Barrieren über Bord geworfen.

Weiter ging Gruber auf das Alter der Feuerwehr Wellerstadt bzw. des Vereins ein. Man befinde sich im 140. Gründungsjahr und sei somit die älteste Vereinigung in Wellerstadt. Ob es nun am vor eineinhalb Jahren in Dienst gestellten neuen Löschfahrzeuges läge, der Arbeit der Kommandanten sowie der Vereinsführung, der Zusammenhalt in der Mannschaft, oder vielleicht auch das Zusammenwirken aller Punkte und ein bisschen auch der Ausblick auf eine mögliche räumliche Erweiterung, die personelle Entwicklung bei der FF Wellerstadt kann sich sehen lassen. In den letzten drei Jahren wurden 22 Neumitglieder im Verein aufgenommen. Davon sind 10 im aktiven Dienst sowie nochmals 3 Aktive, die (noch) nicht in den Verein eingetreten sind. Das damit auch ein Verjüngungsprozess bei der Feuerwehr Wellerstadt eingesetzt habe, würde die Feuerwehrführung an den anwesenden Aktiven sehen. Die Zukunft der Feuerwehr Wellerstadt scheint somit auch die nächsten Jahre / Jahrzehnte gesichert.

In Ihren nachfolgenden Ansprachen gingen die Herren Tritthart, Galster und Rocca ebenfalls auf das Thema Feuerwehr ein, bedanken sich bei Allen die sich täglich für das Gemeinwohl einsetzen und ihre Freizeit opfern oder sogar ihre eigene Gesundheit gefährden, um Anderen in Notsituation zur Seite zu stehen. Die Arbeit und insbesondere die personelle Entwicklung bei der FF Wellerstadt wurde von allen gelobt, wobei auch der Hinweis erfolgte, das dies bei anderen Feuerwehren ganz anders aussähe. Oftmals müssen wegen personellen Engpässen Feuerwehren zusammengelegt oder sogar geschlossen werden. Bürgermeister Galster betonte, das die Feuerwehren auch eine wichtige kulturelle Aufgabe hätten und die Einwohner von Baiersdorf und ihren Ortsteilen immer wieder zu Versammlungen oder diversen Aktivitäten mobilisieren können. Als Bürgermeister wolle er sich immer dafür einsetzen, das diese Struktur so erhalten bliebe. In diesem Zusammenhang griff er eine beiläufige Äußerung aus der Rede des Vorstandes auf, wo es um die räumliche Erweiterung ging. Ein Neubau stehe für die Feuerwehr Igelsdorf und ein Erweiterungsbau für die Feuerwehr Wellerstadt an. Nachdem nun die „Rahmenbedingungen“ geschaffen seien, sollen demnächst die Grundlagen für eine Bebauung gelegt werden. Die Feuerwehrführung könne schon mal mit dem Eingang der Zuschussanträge rechnen.

Nach den Ansprachen standen die Ehrungen an.

Für die aktiven Feuerwehrdienstleistenden vollzogen diese Landrat Tritthart und KBR Rocca. Geehrt wurden Matthias Kaiser und Markus Kröner für jeweils 25 Jahre Dienst in der Feuerwehr Wellerstadt. Als Auszeichnung wurde das Ehrenzeichen des Staatsministerium des Innern am Band für 25-jährige (Klasse 2 in Silber) aktive Dienstzeit bei einer Freiwilligen Feuerwehr, sowie eine Urkunde verliehen.

Bei den Ehrungen für langjährige Mitglieder des Feuerwehrvereins, die der Vorstandvorsitzende Gruber gemeinsam mit der zweiten Vorständin Helga Roß und dem 1. Kommandanten Kauschke vollzog, gab es für alle zu Ehrenden eine Urkunde über die Dauer der Mitgliedschaft und ein kleines Präsent. Es standen 12 Ehrungen an, davon drei für 25 Jahre, drei für 40 Jahre, fünf für 50 Jahre, und ganz besonders hervorzuheben, eine für 60 Jahre treue Vereinszugehörigkeit. Leider konnten letztendlich doch nur vier Vereinsmitglieder am Ehrungsamt teilnehmen.

Nach den Ehrungen konnten sich die Gäste im voll besetzten Saal bei Karpfen und Schnitzel stärken und hatten viel Zeit sich nicht nur über die vielen Jahre und Ereignisse bei der Feuerwehr Wellerstadt auszutauschen.

   

Website powered by Hammerl GmbH & Co. KG

 

© Feuerwehr Wellerstadt