Ausbildung

02 Aug 2018 19:00 Uhr
FF Baiersdorf Übung
   

Veranstaltungen

21 Jul 2018 15:00 Uhr
FF Igelsdorf - Tag der offenen Tür -
05 Aug 2018 10:00 Uhr
FF Wellerstadt Besuch der FF Zogenreuth
03 Okt 2018 10:00 Uhr
FF Wellerstadt Weißwurstfrühschoppen
18 Nov 2018 11:15 Uhr
FF Wellerstadt Volkstrauertag
   

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

mit dem Monat September kam die einsatzmäßig bisher wohl heftigste Zeit dieses Jahres auf die Feuerwehr Baiersdorf zu. Zwar sind „nur“ 32 Alarmierungen zu verzeichnen, aber die Art und Schwere einiger Einsätze hinterließ doch so manche Spuren im Gedächtnis unserer Feuerwehrleute: Da wäre zunächst der schwere Verkehrsunfall zwischen Igelsdorf und Langensendelbach zu nennen, der letztendlich zwei Menschen das Leben kostete, ein dritter wurde schwer verletzt. Zur Befreiung der kompliziert eingeklemmten Personen mussten wir alle drei hydraulischen Rettungssätze unserer Wehr sowie die Seilwinde unseres Rüstwagens vornehmen, dazu kamen Rettungsspreizer und –schere der Langensendelbacher Kameraden zum Einsatz. Für die gute landkreisübergreifende Zusammenarbeit dürfen wir uns an dieser Stelle einmal mehr bedanken. Auch unser generalüberholter und erst am Tag zuvor wieder in Dienst gestellter Vorausrüstwagen bestand hier gleich seine erste Bewährungsprobe. Wenige Tage später wurden wir auf die Kreisstraße zwischen Baiersdorf und Röttenbach gerufen, wo die Möhrendorfer Kerwasburschen mit einem Langholzgespann und dem Kerwabaum verunglückt waren. Hier galt es, den Rettungsdienst bei der Erstversorgung der fünf zum Teil schwer verletzten Personen zu unterstützen und die Unfallstelle abzusichern. Nachdem wir in der gleichen Nacht noch zu einem Verkehrsunfall an der Kanalbrücke gerufen worden waren, der glücklicherweise ohne Personenschaden abging, hatte der folgende Sonntag das nächste Schreckensszenario parat – eine Autofahrerin fuhr auf dem Krenmarkt in die Menschenmenge und verletzte drei erwachsene Besucher und ein Kind. Auch hier sicherten wir die Einsatzstelle ab und halfen bei der Erstversorgung der Verletzten. Zum Glück lief dieser Einsatz noch vergleichsweise glimpflich ab. Was alles passieren hätte können, darüber wollen wir gar nicht nachdenken – uns reichen die Unfälle mit den beiden Toten und 10 Verletzten, zu denen wir allein in dieser Woche gerufen worden waren. Einen größeren Aufwand an Ölbindemittel und „manpower“ hingegen zog die Beseitigung einer größeren, rutschigen Ölspur von Kleinseebach, quer durch Baiersdorf bis in den Landkreis Forchheim nach sich, bei der neben unserer Wehr auch die Kameraden aus Kleinseebach, Hagenau, Igelsdorf und Wellerstadt zum Einsatz kamen. Weitere Alarmierungen dieses Monats galten drei Brandmeldeanlagenalarmen, einer verdächtigen Rauchentwicklung, einem Wasserschaden in der Hauptschule, dem Auslaufen von Öl aus einem LKW sowie der Bergung eines Modellflugzeugs mit der Drehleiter aus einem Baum beim Mühlentheater Möhrendorf auf 18 Metern Höhe. Bei einem schweren Verkehrsunfall in Buckenhof unterstützte unsere Funkzentrale die Einsatzkräfte vor Ort. 18mal wurden unsere First Responder gerufen, im Einzelnen zu zwei Kindernotfällen, vier Verkehrsunfällen, vier chirurgischen, zwei internistischen und einem neurologischen Notfällen, zwei Notarzttransporten und drei sonstigen Einsätzen.

Als erfreuliches Gegenstück  zum harten Einsatzalltag stand am 2.Oktober die Würdigung von 190 Jahren Erfahrung im Feuerwehrdienst, verteilt auf sieben bewährte Einsatzkräfte, im Mittelpunkt des Ehrungsabends der Feuerwehr Baiersdorf: Landrat Eberhard Irlinger überreichte sechs Feuerwehrleuten der Meerrettichstadt das Ehrenzeichen des Freistaats Bayern für 25 Jahre aktiven Feuerwehrdienst, einem weiteren für 40-jährige Einsatztätigkeit (s. Bericht an anderer Stelle hier auf der Homepage)

   

Einsätze  

   

Website powered by Hammerl GmbH & Co. KG

 

© Feuerwehr Baiersdorf