Ausbildung

Keine Termine
   

Veranstaltungen

16 Dez 2017 18:00 Uhr
Weihnachtsfeier FF Baiersdorf
29 Dez 2017 19:00 Uhr
FF Igelsdorf Jahreshauptversammlung
02 Feb 2018 19:30 Uhr
FF Wellerstadt Jahreshauptversammlung
03 Feb 2018 18:00 Uhr
FF Wellerstadt Faschingsball
   
 

eiko_icon Rauchmelder ausgelöst / Angebranntes Kochgut

B1 Brandmeldeanlage
Brandeinsatz
Zugriffe 321
Einsatzort Details

Röttenbach, Schulstraße
Datum 10.10.2017
Alarmierungszeit 19:35 Uhr
Einsatzende 20:42 Uhr
Einsatzdauer 1 Std. 7 Min.
Alarmierungsart Meldeempfänger
Einsatzführer C. Bühl
Einsatzleiter 1. Kdt. FF Röttenbach
Mannschaftsstärke 1/8
eingesetzte Kräfte

FF Baiersdorf
FF Röttenbach
    Rettungsdienst
      PI Höchstadt
        Fahrzeugaufgebot   Florian Baiersdorf 70/21/1  Florian Baiersdorf 70/30/1

        Einsatzbericht

        Die Feuerwehren Röttenbach und Baiersdorf wurden alarmiert, nachdem Anwohner gemeldet hatten, dass aus einer Wohnung, deren Besitzer nicht zu Hause waren, das Signal eines Rauchwarnmelders zu hören war. Beim Eintreffen der Feuerwehr war zunächst kein Brandgeruch wahrnehmbar. 

        Zur weiteren Erkundung wurde die Wohnungstür durch die Feuerwehr Röttenbach mittels Entfernung des Schlosses mit Spezialwerkzeug geöffnet, woraufhin eine Verrauchung der Räume feststellbar war.

        Ein Angriffstrupp der Röttenbacher Wehr ging sofort unter schwerem Atemschutz in die Wohnung vor und stellte als Ursache angebranntes Kochgut auf dem noch eingeschalteten Herd fest. Dieses wurde beseitigt, der Herd ausgeschaltet und die Wohnung belüftet.

        Durch die Feuerwehr Baiersdorf wurde die Löschwasserversorgung gesichert und der Sicherungstrupp für die die vorgegangenen Atemschutzgeräteträger gestellt.

        Nach Abschluss der Belüftungsmaßnahmen wurde durch die Feuerwehr ein neues Schloß in die Wohnungstür eingebaut und die Schlüssel der Polizei zur Weiterleitung an die Besitzer übergeben.

        Durch den Alarm des Rauchwarnmelders und die Aufmerksamkeit der Anwohner konnte ein Sachschaden an der Wohnungseinrichtung verhindert werden.

         

         
           

        Einsätze  

           

        Website powered by Hammerl GmbH & Co. KG

         

        © Feuerwehr Baiersdorf