Ausbildung

16 Sep 2019 18:45 Uhr
FF Wellerstadt AS-Strecke
16 Sep 2019 19:00 Uhr
FF Igelsdorf Übung
20 Sep 2019 19:00 Uhr
FF Wellerstadt Übung
20 Sep 2019 19:00 Uhr
FF Wellerstadt Übung
   

Veranstaltungen

12 Sep 2019 17:00 Uhr
FF Wellerstadt Kinderfeuerwehrstunde
03 Okt 2019 10:00 Uhr
FF Wellerstadt Weißwurstfrühshoppen
03 Okt 2019 10:00 Uhr
FF Wellerstadt Weißwurstfrühshoppen
03 Okt 2019 10:00 Uhr
FF Wellerstadt Weißwurstfrühshoppen
   

Bei Notfällen müssen die Rettungsmaßnahmen Hand in Hand gehen. Deshalb trainierte die Feuerwehr Baiersdorf an ihrem Übungsnachmittag bei mehreren Einsatzszenarien am 6.April die Zusammenarbeit sowohl über die Stadtgrenze hinweg als auch organisationsübergreifend.

Der ersten Übung wurde ein Verkehrsunfall auf der Kreisstraße ERH 5 zugrundegelegt, für die die Feuerwehren Baiersdorf und Röttenbach miteinander zuständig sind. Angenommen wurde dabei, dass ein PKW-Fahrer einem die Straße überquerenden Fußgänger ausweichen wollte, ihn aber dennoch erfasste, anschließend mit einem weiteren Fahrzeug zusammenstieß  und dieses auf die Seite kippte . In der Folge waren hier drei Verletzte zu versorgen und einer von ihnen mit hydraulischen Rettungsgeräten aus seinem Auto zu befreien, wozu zunächst die Unfallfahrzeuge in ihren Positionen zu stabilisieren waren und der Brandschutz sowie die Verkehrssicherung hergestellt werden mussten, bevor hydraulische Rettungsgeräte zur Befreiung des Eingeklemmten vorgenommen werden konnten. Zum Einsatz kamen hier der Rüstzug (MZF, HLF20, RW) der FF Baiersdorf und das Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF20) der FF Röttenbach zusammen mit der BRK-Bereitschaft Baiersdorf, das sich mit den Besatzungen eines Notarzteinsatzfahrzeugs (NEF), eines Rettungswagens (RTW) und eines Krankentransportwagens (KTW) um die Versorgung der Verletzten kümmerte.

Nach einer kurzen Verschnaufpause wurde die Feuerwehr Baiersdorf dann zusammen mit den Einheiten des Rettungsdienstes zu einer Rauchentwicklung in einer Baiersdorfer Mittelschule alarmiert. Auch hier stand die Zusammenarbeit mit den Kräften des BRK im Vordergrund.

Die dritte Übung war schließlich die technisch aufwändigste: Auf einem Betriebsgelände in der Industriestraße hatte eine LKW-Fahrerin nach einer Unterzuckerung die Kontrolle über ihren Sattelschlepper verloren und einem PKW die Vorfahrt genommen, worauf der Personenwagen unter die Zugmaschine geraten und eine Person verletzt darin eingeklemmt worden waren. Zur Befreiung des PKW-Fahrers und der bewußtlosen LKW-Fahrerin musste nicht nur der Personenwagen gesichert, unterbaut und stabilisiert werden, sondern auch der LKW. Diese Aufgabe übernahmen die mitalarmierten Helfer einer Bergungsgruppe des THW-Ortsverbandes Baiersdorf, die mit einem Gerätekraftwagen (GKW1) mit alarmiert worden waren. Die Rettungsteams des Baiersdorfer BRK kümmerten sich auch hier um die erkrankte LKW-Fahrerin und den verletzten PKW-Lenker.

1.Kommandant Christian Bühl bedankte sich bei den zahlreichen Einsatzkräften und Statisten, die sich bei herrlichstem Frühlingswetter einen ganzen Samstagnachmittag Zeit genommen hatten, um miteinander zu üben. Der besondere Dank galt den Firmen Streng aus Baiersdorf und Bauereiß aus Höchstadt, die nicht nur die Übungsfahrzeuge und das Betriebsgelände zur Verfügung stellten, sondern auch durch ihre aktive Unterstützung den lehrreichen Nachmittag erst ermöglichten. 

 

   

Einsätze  

   

Website powered by Hammerl GmbH & Co. KG

 

© Feuerwehr Baiersdorf
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
zur Datenschutzerklärung Ich bin einverstanden!